2022 – Swiss Sailing Promotion League ACT II/2022

Die Swiss Sailing Promotion League wird das Wochenende vom 27.08.2022 – 28.08.2022 zu Gast beim Yacht-Club Sempachersee sein. Weitere Informationen werden auf Manage2sail publiziert.

Helferliste für den Anlass findet ihr hier: Swiss Sailing Promotion League: Helfer

Anfahrt und Situationsplan

Die Anmeldung für das Nachtessen am Samstagabend ist für alle verpflichtend (Segler, Helfer, … , Gäste). Anmeldung für Nachtessen. (Anmeldeschluss – Freitag 19.08.2022)

2022 – Sommerwoche 2022 des Juniorenteams YCSe

Kurt sollte Recht behalten – in der diesjährigen – notabene der siebzehnten – Sommerwoche konnten wir unser Ölzeug so richtig schonen!

Fünf Tage am Sempachersee, jeden Tag strahlende Sonne, zum Segeln Wind zwischen 2 bis 4 Beaufort – was könnten wir mehr wollen? Natürlich braucht es für eine vollends gelungene Woche auch noch motivierte Trainer und segelbegeisterte Teilnehmende – auch da landeten wir einen Volltreffer.

Die Gruppe Opti 1 wurde von Silia, Laurent und Robi betreut und fiel mit ihrer Freude am Segeln auf. Keine Frage, wie lange noch zu segeln sei oder wann denn Baden auf dem Programm stehe! Am Donnerstagabend zeigten sie ihr Können mit Begeisterung ihren Familien, die sie auf dem Wasser besuchen konnten.

In der Gruppe Opti 2 hatten wir dieses Jahr nur wenig angemeldete Segelnde und so rutschten die Älteren aus der Opti 1-Gruppe nach. Zusammen mit Tobi, Benjamin und Mauricio machten sie in dieser Woche grosse Fortschritte im Bootshandling und haben schon mit den ersten Übungen fürs Regattasegeln begonnen.

Bei den Laserseglern waren Mischa und Julian immer noch sehr mit dem Training für die Umsteiger oder Neusegelnden gefordert. Einfacher machten dies sicher die wunderbaren Wetterverhältnisse, die es sogar erlaubten, am Donnerstagnachmittag das Inseli zu runden.

An den Abenden zeigten unsere jungen Trainerinnen und Trainer ihre Begeisterung fürs Segeln, mit Laser, Tornado und Finn profitierten sie von den optimalen Verhältnissen und flitzten nur so über den See.

Erstmals seit 2019 beteiligten wir uns wieder am Ferienpass Sursee und verhalfen zwei Gruppen mit je acht Teilnehmenden zu ihren ersten Segelerfahrungen. Besonderer Dank geht an Alois, Herbert, Mauricio und Maximilian, die uns an diesem sehr heissen Tag unterstützten.

Für das Juniorenteam YCSe, mit einem herzlichen Dank an alle,

Franziska und Roberto

2022 – 7 o’clocks

Auch in diesem Jahr stiessen die 7o‘ Clocks wieder auf grosses Interesse. Während sechs Wochen trafen man sich jeweils am Freitagabend zum gemeinsamen Segeln.

(Mehr Fotos)

2022 – Regatta-Training für Fahrtenseglerinnen

Bei schönstem Sommerwetter nahmen insgesamt 6 Boote am Regatta-Training für Fahrtenseglerinnen und Segler teil. Barbara Baumann (Segelschule Neuhaus, Thunersee) brachte uns mit ihrer offenen sympathischen Art ein paar Tipps und Tricks zum Regattasegeln bei. Trimmen war ein gefragtes Thema. Nach kurzer Theorie ging es auf die Boote, um die Tipps bei leichtem Wind in die Praxis umzusetzen. Beidrehen und Rückwärtssegeln wurden genauso geübt, wie Start-/Ziellinie erkennen und das Startprozedere. Sogar ein Segelballett haben wir aufgeführt. Mit den entsprechenden Kommandos wurde in einer Linie gesegelt, im Minutentakt gewendet, einer nach dem anderen oder alle gemeinsam. Sicher ein interessanter Anblick für etwaige Zuschauer.  Die mitgebrachte Mittagsverpflegung wurde an Land eingenommen. Dabei gab Barbara, die mit unserem Bootsobmann René mit der Tira unterwegs war, bereits die ersten Feedbacks, um unsere Performance weiter zu optimieren. Nach dem Mittagessen ging es wieder auf die Boote. Allerdings hatte der Wind weiter abgegeben. Ein kurzes Match-Race konnte noch durchgeführt werden, das geplante Slalomsegeln jedoch nicht.  Aber wir konnten zu guter Letzt noch das Abschleppen üben. Ein absolut gelungener Kurstag, der allen Kursteilnehmern viel Freude bereitet hat.

Text: Jacqueline Saldarriaga

Tino Durrer – für Europameisterschaft im Optimist qualifiziert

Tino Durrer konnte sich als einer von vier Schweizer Seglern für die Optimist Europameisterschaft in Sonderborg, Dänemark qualifizieren. Tino Durrer segelt seit sechs Jahre im Optimist und war bis vor kurzem noch Junior beim YCSe. Er trainiert aktuell fast täglich bei besten Trainingsbedingungen am Urnersee und regattiert sehr erfolgreich mit dem Optimist Racing Team von DRCS Sailing.

Die Konkurrenz an der anstehenden EM ist riesig. Es werden Segler aus der ganzen Welt teilnehmen – Startliste. Wer das EM-Abenteuer von Tino unterstützen möchte, darf gerne Tino’s Crowdfundingprojekt auf I Believe in you besuchen.

2022 – Inseli – Regatta

31 Boote nahmen an der traditionnellen Pfingstmontag Yardstick – Inseli – Regatta teil. Es war eine sehr leichtwindige Angelegenheit. Die Regatta wurde von Reto Kunz mit Nachwuchs Marc und Bart van Weezenbeek gewonnen.

Das anschliessende Nachtessen konnte bei besten Bedingungen vor der Clubstube genossen werden. Wir freuen uns auf weitere so tolle Regatten.

Rangliste

2022 – Klassenregatta: TEMPEST / 12′ Dinghy

Wer den Sempachersee kennt, weiss dass bei leichter Bise die Verhältnisse sehr schwierig sind. Die Bise dreht hin und her und die Windstärke variiert meistens sehr stark. Es war eine grosse Herausforderung faire Regattabahnen zu finden. Es gelang der Regattaleitung nicht immer optimal. Trotzdem haben sie es geschafft, dass die Segler am Samstag drei und am Sonntag zwei weitere Läufe segeln konnten.

Der Samstag liesen die Segler in den tollen Räumlichkeiten des YCSe ausklingen. Am Sonntag traf man sich um neun Uhr – doch leider liess der Wind vor zwei Uhr keinen Lauf zu. Das lange Warten hatte sich dann aber gelohnt, denn zwei weitere Läufe konnten gesegelt werden. Der Wind hatte schön aufgefrischt. So kams, dass der letzte Lauf der schönste war. Die Regattabahn passte perfekt. Der Event konnte somit mit einem sehr tollen Lauf abgeschlossen werden.

Gewonnen wurde die Regatta bei den Tempest von Mario Suter / Andreas Hochuli vor Rolf Hunkeler / Martin Rohner. Die Regatta der 12′ Dinghy gewann Frédéric De Rutté vor dem YCSe Segler Toni Vogel.

Rangliste: Tempest
Rangliste: 12′ Dinghy

2022 – Klassenregatta: DYAS / 15m2 SNS

Die Klassenregatta der Dyas / 15m2 SNS fand bei besten Bedingungen statt. Es konnten sechs Läufe bei 2-3bf gesegelt werden. Nebst dem Segeln war auch das Gesellschaftliche den Seglern wichtig. Beim gemeinsamen Nachtessen am Samstag liessen die Segler den Tag tief in die Nacht ausklingen.

Gewonnen wurde die Regatta der Dyas von Andres Rüesch / Martin Rohner. Bei den 15m2 SNS war Hans Heer mit Alan Stucki und Patrick Waltert erfolgreich (Bilder).

Rangliste: Dyas
Rangliste: 15m2 SNS

2022 – Ansegeln

Die Segelsaison 2022 ist eröffnet. Die anwesenden Clubmitglieder genossen vor der Clubstube das traditionnelle Apèro und das Setzen der YCSe Fahne.

Im Anschluss fand die erste Wettfahrt des Jahres statt. 3-4 Beaufort Wind hatte die Teilnehmer bei einem tollen Dreieckskurs gefordert die perfekte Linine zu finden. An der Regatta nahmen 16 Boote teil.

Rangliste

2022 – Bootsführerkurs

Auch dieses Jahr war der Bootsführerkurs der erste offizielle Anlass auf dem Wasser. Unter der Leitung des Sportchefs Eric Waser und des Bootsobmanns René Vonlanthen konnten 11 Klubmitglieder von dieser perfekt organisierten Weiterbildung profitieren und erlebten bei idealen Wetterbedingungen ein erstes Saison Highlight.

Der Schwerpunkt des Trainings lag diesmal auf der Bergung von über Bord gegangenen Personen. Unter der professionellen Anleitung unseres Klubmitgliedes Rolf Bühlmann, der auch als Ausbildner und Experte Rettungsschwimmer bei der SLRG tätig ist, wurden die Kursteilnehmer im Gebrauch verschiedenster Rettungsmittel instruiert. Zuerst wurde an Land das Handling von Rettungsring, Wurf Sack, Rettungswürfel und Baywatch Boje geübt. Danach wurden mit den Motorbooten die Mann über Bord Manöver gefahren. Um die Bergung eines über Bord gegangenen eins zu eins üben zu können, scheuten sich Rolf Bühlmann und sein Sohn Jan auch nicht davor, als Figuranten in den 12 Grad kalten Sempachersee zu springen.

Wieder einmal mehr ist es den Organisatoren gelungen, einen spannenden und lehrreichen Kurs zu organisieren, der unter dem Motto stand: besser jetzt intensiv üben, damit wir das Gelernte hoffentlich nie anwenden müssen. (Rainer Oberholzer)