2021 – Update – Zertifikatspflicht

Der Yacht-Club Sempachersee ist, wie alle Freizeiteinrichtungen, von der COVID-Zertifikatspflicht betroffen. Ab sofort gilt die COVID – Zertifikatspflicht – inbesondere in der Club-Stube.

Der Vorstand hat an seiner letzten Sitzung entschieden, dass für nachfolgende Regatten im Anschluss kein organisiertes, gemeinsames Nachtessen stattfinden wird:

  • Herbstlauf
  • Klassenregatta: TEMPEST / 12′ Dinghy

Wir bitten die Skipper, sich und ihre Crew jeweils frühzeitig anzumelden. Dies ermöglicht eine gute Planung der Anlässe. Dasselbe gilt für die Helfern.

Wir suchen noch drigend einige Helfer für die kommenden Anlässe. Bitte tragt euch so schnell wie möglich ein.

2021 – Klassenregatta: Dyas / 15m2 SNS

Die Klassenregatta mit Dyas und 15m2 SNS fand am Samstag bei schönstem Herbstwetter statt. Das warme, sonnige Wetter hatte leider auch eine ausgiebige, nachmittägliche Flaute gebracht. Erst gegen Abend kamen leichte Winde auf, welche von der Wettfahrtleitung perfekt ausgenutzt wurden. So konnten dennoch zwei kurze Läufe gesegelt und gewertet werden.

Am Sonntag war mässiger Süd-Westwind angesagt. Nebst dem Wind sollte auch Starkregen einsetzen. Die Meteorologen haben einzig den Regen korrekt vorhergesagt. Beim Wind lagen ihre Prognosen daneben. Nass und für die Jahreszeit eher sehr kalt war der Sonntag. Es konnte kein einziger Lauf gesegelt werden – die Segler und Helfer harrten hartnäckig auf dem See aus. Als gegen 13 Uhr keine Wetteränderung in Aussicht stand, entschloss die Wettfahrtleitung die Regatta abzubrechen.

Die Regatta wurde von Hans Lüdi und Tim Herzog bei den 15m2 SNS gewonnen. Bei den Dyas entschieden Andres Rüesch und Martin Rohner die Regatta für sich.

Der Sportchef / YCSe und die Segler bedanken sich bei allen Helfern für die effizient und mit viel Engagement geleisteten Einsätze. 

Rangliste: Dyas Rangliste: 15m2 SNS

Weitere Fotos

2021 – Sommerwoche Junioren – Traditionell, doch auch anders

Ganz der langjährigen Tradition folgend, fand die 16. Sommerwoche des Juniorenteams YCSe in der ersten Ferienwoche, vom 12. bis 16. Juli 2021, statt. Es nahmen 19 Juniorinnen und Junioren teil, sechs Lasersegler und 13 Optimisten.

Anders als alle Jahre zuvor war hingegen der Wasserstand des Sempachersees! Nicht einmal Kurt erinnerte sich, je einen solch hohen Pegelstand erlebt zu haben. Jegliche Gummistiefel erwiesen sich beim Einwassern der Boote als zu kurz, der Steg schwamm schon am Montag wacklig obenauf und das Floss drohte, sich von der Kette loszureissen. Der riesige tonnenschwere Baumstamm, der am Donnerstag aus dem See gehoben und vor Ort zersägt werden musste, setzte dem Spektakel noch das Krönchen auf.

Nebst allem anderen wurde natürlich auch tüchtig gesegelt, brachte doch das wechselhafte Wetter an fast allen Tagen guten Wind. Das Wochenziel, viele Wasserstunden zu machen, erreichten wir problemlos. Nur das ausgiebige Baden am Abend kam für die Wasserratten zu kurz.

Traditionellerweise lag die Leitung der Sommerwoche bei Roberto und Franziska, anders aber war, dass die Junioren auf dem Wasser die meiste Zeit von den sehr motivierten Trainern Tobi, Mischa, Florian, Silia, Laurent, Mauricio und Julian betreut wurden. Für alle ein Gewinn!

So freuen wir uns schon auf die 17. Ausgabe dieser Woche und danken allen sehr herzlich für ihre tolle Mitarbeit!

Für das Juniorenteam YCSe

Franziska und Roberto Aletti

2021 – Junioren Regio – Cup

Der zweite Regiocup fand am letzten Juni-Wochenende am Sempachersee statt. Das Wetter war traumhaft, jedoch blieb der Wind das ganze Wochenende aus. Die Kinder genossen es mit Baden, Baden, Baden, Spielen, Freunde aus anderen regionalen Clubs treffen…

Dank dem spontan durchgeführten Paddelrennen konnte immerhin ein Race gemacht werden… Die Kinder gaben alles, sie besprachen ihre Taktik, Innenposition-Regeln wurden geklärt und es kam sogar zu einem Protest. Das Race Commitee löste ihre Aufgabe mit Bravour!

Regionalverband Zentralschweiz Segeln

Ergebnisse: Manage2sail

Bilder: Kein Wind – baden und paddeln im YCSe

2021 – Seven o’clocks

Die 7 o’clock Serie startete mit leider nur sechs teilnehmenden Boote. Das Wetter war sicherlich nicht optimal.


Bei sommerlichen Bedingungen nahmen am zweiten 7 o’clock 20 Boote teil. Hoffentlich komme alle wieder und können noch weitere Segeler motivieren mitzumachen. War ein toller Abend auf dem Wasser – auch vor der Club-Stube konnte das tolle Wetter genossen werden.


Bei unbeständigem Wetter fand der dritte 7 o’clock statt. Es konnten zwei tolle Läufe bei 3-4 Beaufort gesegelt werden. Wetterbedingt waren sehr wenige Boote am Start erschienen. Aber alle Teilnehmer hatten sehr viel Spass.

Ein dutzend Boote nahmen am vierten 7o’clock teil. Der Wind war sehr schwach, aber die Abendstimmung war einzigartig. Wiederum gab es ein gelungener Segelabend.

Der fünfte seven o’clock wurde nicht durchgeführt – es standen gerade mal zwei Boote an Land bereit und der Traktor war defekt. So entschied man die Nerven mit dem Fussballspiel Schweiz : Spanien zu strapazieren und sich nicht auf dem Wasser gegenseitig zu messen. So wurde kurzerhand der Anlass abgesagt.

Der sechste und letzte 7 o’clock wurde mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt. Wir freuen uns schon wieder auf den nächsten Sommer – die 7 o’clock sind nun alle gesegelt und wir können auf tolle Anlässe zurückblicken. Bis zu zwanzig Boote standen gleichzeit an der Linie. Die Teilnehmer verbrachten jeweils tolle Abende.

Ein grosses Dankeschön an all die Helfern.

2021 – Wettfahrtleiterkurs

1. Kurstag

Vor Kurzem fand nach einer langen Aktivitätspause unter der kundigen Leitung von Zick Zenklusen der ausgeschriebene Wettfahrtleiterkurs Teil 1 statt.

Bei kräftigen 3 – 4 Bft konnten die Bestimmungen trocken an Land und später auch praktisch auf dem Wasser wieder in Erinnerung geholt und durchgeübt werden. Selbst wenn man das schon einige Male gemacht hat, so waren doch viele Tipps und Hinweise wieder sehr hilfreich und werden sicherstellen, dass wir auch weiterhin qualitativ gute Arbeit auf dem Wasser zur Durchführung von Regatten erbringen können.

Schade nur waren zwei Punkte:
– Sehr wenige (altgediente) Teilnehmer
– Wo waren denn all die „neuen aktiven“ Mitglieder?

Die hat man schon sehr vermisst.Kurs kann für jedermann / frau wärmstens empfohlen werden. 

2. Kurstag

Nach einem knallharten Wissenstest aus dem ersten Teil wurden weitere nützliche Informationen durch Zick an den erweiterten Kreis der  Kursteilnehmer abgegeben. Wir sind jetzt in der Lage, unser Wissen auch andere interessierte Mitglieder weiterzugeben.
Besten Dank Zick für den professionell vorbereiteten und durchgeführten Kurs.
Kann allen Mitgliedern wärmstens empfohlen werden!


Peter Taeschler

2021 – Der Motorbootfahrerkurs fand bei schönstem Wetter statt

Am letzten Aprilwochenende fand der Motorbootkurs unter der Hauptleitung von Eric Waser statt. 13 Clubmitglieder konnten von technischen Tipps und Ratschlägen auf den 4 Motorbooten des YCSe profitieren. René Vonlanthen, Felix Wälti, Markus Guhl und Rainer Oberholzer gaben ihr Wissen über die jeweiligen Motorboote kompetent an die Teilnehmer weiter und der Umgang mit den Motorbooten wurde intensiv geübt. Dabei stellte sich heraus, dass die jeweiligen Motorboote sehr unterschiedliche Fahreigenschaften haben. Die Motorbootfahrer werden die Segler während der gesamten Segelsaison bei den Trainings und Regatten unterstützen und sind für die Sicherheit verantwortlich. Ein grosses Dankeschön an die Organisatoren dieses tollen und nützlichen Kurses.