Tino Durrer – für Europameisterschaft im Optimist qualifiziert

Tino Durrer konnte sich als einer von vier Schweizer Seglern für die Optimist Europameisterschaft in Sonderborg, Dänemark qualifizieren. Tino Durrer segelt seit sechs Jahre im Optimist und war bis vor kurzem noch Junior beim YCSe. Er trainiert aktuell fast täglich bei besten Trainingsbedingungen am Urnersee und regattiert sehr erfolgreich mit dem Optimist Racing Team von DRCS Sailing.

Die Konkurrenz an der anstehenden EM ist riesig. Es werden Segler aus der ganzen Welt teilnehmen – Startliste. Wer das EM-Abenteuer von Tino unterstützen möchte, darf gerne Tino’s Crowdfundingprojekt auf I Believe in you besuchen.

2022 – Inseli – Regatta

31 Boote nahmen an der traditionnellen Pfingstmontag Yardstick – Inseli – Regatta teil. Es war eine sehr leichtwindige Angelegenheit. Die Regatta wurde von Reto Kunz mit Nachwuchs Marc und Bart van Weezenbeek gewonnen.

Das anschliessende Nachtessen konnte bei besten Bedingungen vor der Clubstube genossen werden. Wir freuen uns auf weitere so tolle Regatten.

Rangliste

2022 – Klassenregatta: TEMPEST / 12′ Dinghy

Wer den Sempachersee kennt, weiss dass bei leichter Bise die Verhältnisse sehr schwierig sind. Die Bise dreht hin und her und die Windstärke variiert meistens sehr stark. Es war eine grosse Herausforderung faire Regattabahnen zu finden. Es gelang der Regattaleitung nicht immer optimal. Trotzdem haben sie es geschafft, dass die Segler am Samstag drei und am Sonntag zwei weitere Läufe segeln konnten.

Der Samstag liesen die Segler in den tollen Räumlichkeiten des YCSe ausklingen. Am Sonntag traf man sich um neun Uhr – doch leider liess der Wind vor zwei Uhr keinen Lauf zu. Das lange Warten hatte sich dann aber gelohnt, denn zwei weitere Läufe konnten gesegelt werden. Der Wind hatte schön aufgefrischt. So kams, dass der letzte Lauf der schönste war. Die Regattabahn passte perfekt. Der Event konnte somit mit einem sehr tollen Lauf abgeschlossen werden.

Gewonnen wurde die Regatta bei den Tempest von Mario Suter / Andreas Hochuli vor Rolf Hunkeler / Martin Rohner. Die Regatta der 12′ Dinghy gewann Frédéric De Rutté vor dem YCSe Segler Toni Vogel.

Rangliste: Tempest
Rangliste: 12′ Dinghy

2022 – Klassenregatta: DYAS / 15m2 SNS

Die Klassenregatta der Dyas / 15m2 SNS fand bei besten Bedingungen statt. Es konnten sechs Läufe bei 2-3bf gesegelt werden. Nebst dem Segeln war auch das Gesellschaftliche den Seglern wichtig. Beim gemeinsamen Nachtessen am Samstag liessen die Segler den Tag tief in die Nacht ausklingen.

Gewonnen wurde die Regatta der Dyas von Andres Rüesch / Martin Rohner. Bei den 15m2 SNS war Hans Heer mit Alan Stucki und Patrick Waltert erfolgreich (Bilder).

Rangliste: Dyas
Rangliste: 15m2 SNS

2022 – Ansegeln

Die Segelsaison 2022 ist eröffnet. Die anwesenden Clubmitglieder genossen vor der Clubstube das traditionnelle Apèro und das Setzen der YCSe Fahne.

Im Anschluss fand die erste Wettfahrt des Jahres statt. 3-4 Beaufort Wind hatte die Teilnehmer bei einem tollen Dreieckskurs gefordert die perfekte Linine zu finden. An der Regatta nahmen 16 Boote teil.

Rangliste

2022 – Bootsführerkurs

Auch dieses Jahr war der Bootsführerkurs der erste offizielle Anlass auf dem Wasser. Unter der Leitung des Sportchefs Eric Waser und des Bootsobmanns René Vonlanthen konnten 11 Klubmitglieder von dieser perfekt organisierten Weiterbildung profitieren und erlebten bei idealen Wetterbedingungen ein erstes Saison Highlight.

Der Schwerpunkt des Trainings lag diesmal auf der Bergung von über Bord gegangenen Personen. Unter der professionellen Anleitung unseres Klubmitgliedes Rolf Bühlmann, der auch als Ausbildner und Experte Rettungsschwimmer bei der SLRG tätig ist, wurden die Kursteilnehmer im Gebrauch verschiedenster Rettungsmittel instruiert. Zuerst wurde an Land das Handling von Rettungsring, Wurf Sack, Rettungswürfel und Baywatch Boje geübt. Danach wurden mit den Motorbooten die Mann über Bord Manöver gefahren. Um die Bergung eines über Bord gegangenen eins zu eins üben zu können, scheuten sich Rolf Bühlmann und sein Sohn Jan auch nicht davor, als Figuranten in den 12 Grad kalten Sempachersee zu springen.

Wieder einmal mehr ist es den Organisatoren gelungen, einen spannenden und lehrreichen Kurs zu organisieren, der unter dem Motto stand: besser jetzt intensiv üben, damit wir das Gelernte hoffentlich nie anwenden müssen. (Rainer Oberholzer)

2022 – Arealreinigung

Hätte statt der diesjährigen Arealreinigung der Neujahrsapéro auf dem Jahresprogramm gestanden, wäre die winterliche Stimmung perfekt gewesen.
Einige Arbeiten konnten trotz Schnee erledigt werden. Da Kurt die Wetterprognose sehr gut studiert hatte, entschied er sich schon am Vorabend die Clubstube einzuheizen. Bei wohltuender Wärme konnte nach den Arbeiten in der Kälte angestossen werden. Als Dank wurde Kurt mit einem Schneemann überrascht.

2022 – Generalversammlung

Die Generalversammlung fand im Restaurant Schlacht, Sempach statt. Leider waren sehr viele Mitglieder kurzfristig corona-bedingt verhindert. So ging die Generalversammlung mit «nur» 66 Mitglieder über die Bühne.

Wahlen. Alle Mitglieder des bisherigen Vorstandes stellten sich zur Wiederwahl und wurde durch die Generalversammlung bestätigt. Herzlichen Dank für euer Vertrauen.

Mitgliederantrag. Christof Durrer beantragte, dass sich der Yacht-Club Sempachersee einsetzt, um foilende Boote auf dem Sempachersee zu erlauben. Es wurde beschlossen, dass eine Arbeitsgruppe beauftragt wird, dieses Problem anzugehen.